Terceira

Terceira bedeutet „Die Dritte“, denn sie war die dritte Insel der Azoren, die endeckt wurde. Gleichzeitig ist sie auch die drittgrößte Insel des Archipels der Azoren. Terceira gehört zur Zentralgruppe der Azoren.

Lage
Größe: 400 km²
Länge: 29 km
Größte Breite: 17,5 km 
Einwohner: ca. 55.833
Hauptort der Insel: Angra do Heroismo (ca.12.000 Einwohner)

 

Tereica ist für drei Dinge bekannt: Den internationalen Flughafen, den Amerikanischen Luftwaffenstützpunkt in Lajas und für die Altstadt von Angra do Heroísmo.  Angra do Heroísmo wurde 1983 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die Insel darauf zu beschränken  ist allerdings unfair, da es wie bei den anderen Inseln jede Menge zu entdecken gibt. Es gibt zauberhafte Dörfer, wilde Naturlandschaften in der Inselmitte, vulkanische Höhlen, schöne Plätze zum Verweilen und sogar einen Golfplatz.

 

Highlights:

Man kann schon gut einen ganzen Tag mit der Besichtigung der historischen Gebäuden in Angrada da Heroismo verbringen, inklusive Verteidigungsanlagen und dem Berg Monte Brasil der einen wundervollen Ausblick bietet. Die Fahrt rund um die Westküste, mit den beschaulichen Dörfern und charmanten Museen ist ebenfalls sehr reizvoll.

Die wilde Inselmitte ist ein Muss, mit dem Auto hat man die Möglichkeit an viele interessante Stellen zu gelangen und die einheimische Vegetation zu bewundern. Praia da Vitoria ist eine weitere Stadt die man sich anschauen sollte. Sie ist kleiner und ganz anders als Angrada da Heroismo aber nicht weniger charmant. Wenn sie die Zeit haben, sollten Sie unbedingt auf den Bergrücken Serra do Cume und den Ausblick über den ganzen Ostteil der Insel genießen. Zwischen Mai und September finden die Tourada a Corda, die Stierkämpfe auf der Straße statt. Aber hier werden die Stiere weder getötet noch verwundet.

 

Historisches:

Ursprünglich hieß die Insel Ilha da Jesus Cristo, dann wurde sie aber in Terceira umbenannt. Die ersten Siedler kamen um 1460 unter der Führung des Flamen Jacome de Bruges, er besiedelte die Gebiete um Porto Judeu und Praia da Vitoria.

Wie auf den anderen Inseln wurde auch hier die Färbepflanze Pastell und Getreide angebaut.

Lange Zeit war Terceira die wichtigste Insel aufgrund ihres geschützten Hafens. 1534 wurde Angra als erste Siedlung auf den Azoren zur Stadt erklärt und im selben Jahr erkärte Papst Paul III sie zum Bischofssitz. 1580 proklamierte der spanische König Phillip II Portugal als sein Reich und der potugiesische Thronanwärter Dom Antonio, der von Alcantraz nach Tereica geflohen war, fand hier Unterstützung.